Fotobuch-Produkttest des Anbieters "Albelli"

Albelli - Fotobuch-Test Im Folgenden schildere ich meine unabhängige Meinung zum Fotobuch des Anbieters Albelli. Diesen Produkttest führe ich zum ersten Mal in Kooperation mit dem fotobuchmagazin.de durch, welches sich, wie der Name schon verrät, auf Fotobuch-Themen und vorallem Anbietertests spezialisiert hat.

Die Gestaltungsmöglichkeiten

Das Fotobuch kann auf zwei verschiedenen Wegen erstellt werden, zum einen mit der Albelli Gestaltungssoftware und zum anderen mit der Onlineversion. Man merkt hier schon, dass Profis nicht zur Zielgruppe von Albelli gehören, denn PDF-Formate werden nicht angenommen. Ich habe mein Buch mit der Onlineanwendung erstellt, da ich persönlich nicht unbedingt für jeden Anbieter eine eigene Software installieren möchte. Das ist natürlich in erster Linie Geschmacksache, aber es ist denke ich auch die zukunftsweisendere Variante.

Sehr gut gefallen hat mir an der Onlineanwendung, dass man seine Gestaltung jederzeit sichern konnte und auch in regelmäßigen Abständen daran erinnert wurde. Es gibt wirklich nichts schlimmeres, als stundenlange Arbeit wegen eines Ladefehlers oder dergleichen zu verlieren. Außerdem kann man sich so die Arbeit nach Lust und Laune zeitlich aufteilen. Den eine Fotobuchgestaltung braucht schon seine Zeit!

Die Bedienung erschien mir persönlich recht intuitiv und die graphische Oberfläche wirkt sehr aufgeräumt. Toll finde ich die automatische Layout-Option, mit welcher man schnell verschiedene Anordnungen durchspielen kann. Noch besser fände ich, wenn man diese Option nicht nur auf eine Seite anwenden könnte, sondern wahlweise auch auf eine Doppelseite. Die Bilder können natürlich auch manuell angeordnet werden, wobei man durch eingeblendete Hilfslinien bei der Positionierung unterstützt wird. Super fände ich auch, wenn man zwei Bildpositionen durch "Drag & Drop" einfach vertauschen könnte. Etwas dürftig finde ich die Auswahl an Schriften, denn 6 Stück finde ich definitiv zu wenig! In der Offline-Software hat man die Möglichkeit eigene Schriftarten zu verwenden.

Meine gewählten Produktoptionen

Die Fotobücher gibt es natürlich in verschieden Formaten und Größen. Zusätzlich hat man die Möglichkeit sich Premium-Optionen hinzu zu buchen. Ich habe mich für folgende Konfiguaration entschieden:

  • Standard Papier (ohne UV-Lack Hochglanzveredlung)
  • Einband: Fotoeinband (Extrakosten)
  • Premium Flachbindung (Extrakosten)

Qualitätsbeurteilung

Der Gesamteindruck ist im Großen und Ganzen stimmig, es gibt allerdings auch ein paar negative Auffälligkeiten:

Die Flachbindung gefällt mir sehr gut, sie ist hochwertig, stabil und fest. Die Seiten liegen schön flach und wölben sich nicht nach oben! Super!

Das verwendete Papier hat eine angenehme Grammatur und fühlt sich seidig-matt an. Die Farben sind nicht gerade geruchsneutral, es riecht jedoch nicht auffällig oder gar störend.

Die Druckqualität ist zufriedenstellend, auch wenn man bei genauem Hinsehen das Druckraster erkennen kann, fällt es doch in den meisten Fällen nicht wirklich unangenehm auf. Der durchschnittliche Verbraucher wird mit der Auflösung zufrieden sein. Die Farben wirken natürlich und stimmig. Professionelle Vorab-Kontrollmöglichkeiten über ICC-Profile werden allerdings nicht angeboten. Wer es knalliger und kotrastreicher haben möchte, sollte vielleicht die Hochglanzveredelung ausprobieren.

Über die Haltbarkeit des Drucks kann ich natürlich noch nichts sagen. In der Regel ist die Haltbarkeit von Drucken jedoch schlechter, als bei Ausbelichtungen.

Nicht so toll finde ich, dass Albelli das eigene Logo auf die letzte Seite druckt. Ich habe in der Onlineanwendung auch keine Möglichkeit gefunden dieses Logo zu entfernen. Es wäre schön, wenn man diese Entscheidungsfreiheit hätte.

Zusammenfassung und Preis-Leistung

Der Ablauf der Fotobuchgestaltung empfand ich als sehr angenehm, auch wenn man sicherlich hier und da weitere Kontrollmöglichkeiten hinzufügen könnte.

Die Druckqualität kann sich sehen lassen, erfüllt allerdings keine Profi-Ansprüche. Wen das erkennbare Druckraster stört, der muss wohl auf ein unter Umständen teureres Echtfotobuch zurückgreifen.

Die Lieferzeit von rund einer Woche fällt etwas länger aus, als ich es von anderen Anbietern kenne.

Der Preis ist vertretbar, kann jedoch mit Premium-Optionen, wie der Flachbindung schnell in die Höhe schießen: Bsp.: Fotobuch Quer L mit 24 Seiten kostet mit Flachbindung etwa 6€ mehr als mit Standardbindung. Wobei ich zugeben muss, dass die Flachbindung einen wirklichen Mehrwert bietet!

Insgesamt bin ich mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis zufrieden und meine Erwartungen wurden erfüllt, jedoch nicht übertroffen! Schaut euch auf jeden Fall auch die Leistungen und Preise anderer Anbieter an.

Zu guter Letzt

Das Fotobuch habe ich übrigens meiner Freundin zum Nikolaustag geschenkt. Sie hat sich sehr gefreut und das ist letzten Endes die Hauptsache ;-) Es ist wirklich ein großer Unterschied ausgewählte Fotos in einem Buch zu sehen. So lassen sich diese anderen einfach am besten präsentieren und man kann in Erinnerungen schwelgen.

Ich wünsche allen noch ein schönes Wochenende!